Tipps und Tricks

Sisteron – Reiseführer zu einem prähistorischen Dorf | 2020

Sisteron, die Perle der oberen Provence, liegt an der historischen 325 km langen Strecke, die Kaiser Napoleon bei seiner Rückkehr aus dem Exil von der Insel Elba eingeschlagen hat. Die vorrömische Stadt liegt am Zusammenfluss der Flüsse Buech und Durance, mit dem Baume Rock im Osten und einer felsigen Klippe mit einer imposanten Zitadelle oben im Westen.

Sisteron ist eine sehr beliebte und aktive Stadt, im Gegensatz zu anderen provenzalischen Städten, die bei Sonnenuntergang schlafen gehen. Dieser praktische Reiseführer, der die Stadt und die umliegenden Hotspots abdeckt, macht Ihre Reise in dieses mittelalterliche Dorf zum Kinderspiel.

Schwesteron

Alte Stadt

Die Altstadt von Schwesteron ist ziemlich beeindruckend, mit engen verwinkelten Gassen, alten Wohnhäusern und einer Vielzahl historischer Sehenswürdigkeiten inmitten einer feinen Auswahl an Boutiquen, Kunsthandwerksgeschäften, Cafés und Restaurants, die überall verstreut sind. Die befestigte Kathedrale von Vauban nimmt einen zentralen Platz ein und ist eine Attraktion, die man gesehen haben muss.

Ein kleiner Zug mit Gummirädern, der im Tourismusbüro fährt und endet, ist eine praktische Möglichkeit, um die Stufen und Steigungen zu umgehen und die Sehenswürdigkeiten auf bequeme Weise zu sehen. Die hohen Gebäude und gewölbten Passagen zeigen deutlich die prähistorische Vergangenheit hier gegenüber den moderneren Bereichen in der Innenstadt.

Die Notre Dame und St. Thyrse

Diese romanische Kathedrale aus dem 12. Jahrhundert ist von April bis Oktober geöffnet. Es wurde im echten provenzalischen Stil mit schwarzen und weißen Blöcken erbaut und weist auf die lombardischen Einflüsse hin. Es ist eines der größten religiösen Gebäude seiner Art in der Provence. Die St. Thyrse-Kirche, ein Baptisterium und ein Kreuzgang, die für die Kanoniker reserviert sind, bilden einen Teil dieses prächtigen Komplexes.

Die Zitadelle von Sisteron


Möchten Sie eine kostenlose Unterkunft im Austausch für Arbeit erhalten? Wenn Sie mit kleinem Budget reisen oder länger unterwegs bleiben möchten, können Sie Ihre Fähigkeiten gegen eine Unterkunft austauschen. Worldpackers ist eine Plattform, die Gastgeber und Reisende verbindet. Sie können sich grundsätzlich freiwillig für Unterkunft und Verpflegung melden. Sie können hier mehr über Worldpacker lesen. Holen Sie sich einen Rabatt von 20 $ mit dieser Link.


Die Zitadelle von Sisteron aus dem 11. Jahrhundert, hoch oben auf einem Felsvorsprung gelegen, diente aufgrund ihrer strategischen Lage lange Zeit als Verteidigungsbastion. Mit Blick auf den Kreuzungspunkt zwischen den Alpen und dem Mittelmeer kann man leicht mehr als 150 km der Umgebung im Auge behalten. Die Festung, die heute über Sisteron blickt, besteht eigentlich aus einer Gruppe verschiedener Strukturen, die größtenteils wieder aufgebaut und teilweise renoviert wurden. Diese alte Festung wird jedes Jahr zwischen Juli und August während des Zitadellenfestivals zum Leben erweckt, wenn internationale Künstler die Bühne betreten.

Die Zitadelle von Sisteron ist von März bis November für Besucher geöffnet. Die aktuellen Daten werden von Zeit zu Zeit aktualisiert. Der Eingang befindet sich am nördlichen Ende der Stadt, über die Rue des Poteries, gefolgt von einem zehnminütigen Spaziergang die Rue du Rempart hinauf. Sie können auch in der Nähe des Eingangs vorfahren und parken. Man kann auch mit einer Spielzeugeisenbahn fahren, die bis zum Tor der Zitadelle fährt. Eine ganze Reihe von Stufen mit Rastplätzen führen nach oben. In der Zitadelle befindet sich ein kleines Museum, das die Geschichte von Sisteron zeigt.

Planen Sie D’eau Des Marres


Möchten Sie mit anderen Langzeitreisenden in Kontakt treten? Tritt unser … bei Facebook-Gruppe und das Gespräch.


PSSST. SafetyWing deckt schließlich COVID ab. Ich benutze ihre Nomadenversicherung seit 2019. Sie ist die perfekte Lösung für Nomaden wie mich. Gehen Sie nicht ohne Ihre Reiseversicherung.


(11 bis 19 Uhr)

Das Plan D’eau Des Marres genießt eine herrliche Lage direkt am Fluss Durance und ist ein sehr beliebter Open-Air-Unterhaltungsort. Der Park bleibt von Mitte Juni bis August für die Öffentlichkeit zugänglich und beherbergt einen 5000 m² großen, wunderschön angelegten künstlichen See, der zum Schwimmen geöffnet ist.

Erd- und Zeitmuseum

Dieses Erd- und Zeitmuseum befindet sich in einer ehemaligen Kapelle aus dem 17. Jahrhundert und zeigt einige einzigartige Exponate, mit denen die Zeit gemessen wurde. Einige der ungewöhnlichen Objekte sind unter anderem eine Wasseruhr, Sonnenuhren, Pendel und Kalender.

Felsen der Baume

Diese beeindruckende Felswand besteht aus vertikalen Kalksteinfalten und nimmt eine Aussicht über Sisteron ein. Eine Wanderung nach oben durch eine Höhle wird mit einer unglaublichen Aussicht auf die Zitadelle und den fließenden Fluss Durance belohnt.

Die Türme von Sisteron

Die fünf Festungstürme aus dem Jahr 1370 gelten als historische Denkmäler und nehmen einen besonderen Platz in der Verteidigung der Altstadt vor den Invasoren ein.

Um Sisteron herum

Es gibt unzählige Sehenswürdigkeiten, die durch Wanderungen von Sisteron abgedeckt werden können. Die Wege sind einfach, über sanfte Felder und Prärien, die zu den charmanten Dörfern Authon und Saint-Geniez führen. Wenn Sie gerne Rad fahren, gibt es versteckte Juwelen wie den Les Bruyeres Trail und A Pas de la Graille.

Wenn Sie Sisteron besuchen möchten, nehmen Sie sich genügend Zeit, um das reiche Erbe der Stadt und ihrer umliegenden Orte zu erkunden. Der Sommer ist der richtige Zeitpunkt, um das älteste Festival Frankreichs, die Citadelle Nights, vor der malerischen Kulisse der Bastion zu sehen.

İlgili Makaleler

Bir cevap yazın

E-posta hesabınız yayımlanmayacak. Gerekli alanlar * ile işaretlenmişlerdir

Başa dön tuşu
Kapalı